Wenn sie dich braucht...

17:51:00


























 




Manche Dinge laufen so komisch, dass einem die Worte fehlen.
Auf das Warum finden wir keine Antwort. Auf die eine Frage, die uns im Kopf umherzischt, folgt die nächste pochende Frage.
Manchmal erschrickt man vor dem Leben.
Ich starre auf den Bildschirm und weiß nichts zu schreiben. Weil mir die Worte fehlen über das, was manchen Menschen widerfährt.































Ich drücke ihre Hand, streiche ihr über den Kopf. Will ihr zeigen ich bin für sie da. Zusammenhalt.
Am Montag habe ich meine Sachen gepackt und bin bei ihr eingezogen. Mühsam haben wir versucht aufzustehen, zu essen, aufzuräumen, uns abzulenken und weiterzumachen.
Leicht ist es nicht, daher machen wir es zusammen. 






























Heute bin ich wieder daheim. Verwirrt und traurig über die letzten Tage. Ich denke an sie und bewundere sie für ihre Stärke.
Wir liegen auf der Couch und sie kuschelt sich an mich. Zusammenhalt. Sie blickt auf und schaut mich lange an:
"Weißt du Mareike, eigentlich ist das Leben total schön"
Es geht wieder vorbei. Ich hab dich lieb.
Zusammen schaffen wir das. Wir halten zusammen.




You Might Also Like

1 Kommentare